In einem Feuerwehrmann-Sam-T-Shirt wird man Klein-George vermutlich niemals sehen: „Canada Goose vancouver Diesen kindlichen Vorlieben trägt Kate jedoch dadurch Rechnung, dass sie ihm Oberteile anzieht, bei denen Motive wie Feuerwehrautos oder Hunde aufgestickt oder eingestrickt sind.“ Auch Sophie von Poser führt derartige Stücke in ihrem Geschäft, das sie einst von Gerti Rather übernommen hat. „Besondere Kindermode stammt meist aus Frankreich, Italien und Spanien“, sagt die 37-Jährige, die das Sortiment in den vergangenen Jahren ein wenig „aufgefrischt“ hat.

Noch immer gibt es viel Rosa und Hellblau in ihrem Geschäft, Canada Goose vancouver noch immer decken sich Hamburger Familien mit Kaschmir-Stramplern, Taufkleidern und gesmokten Seidenkleidchen bei ihr ein, doch neben Klassikern wie Bonpoint, Moncler, Tartine et Chocolat oder Gallucci findet man nun eben auch Marken wie Chloé, Dal Lago oder Eddie Pen. „Bei William und Kate wie auch beim dänischen und schwedischen Königshaus fällt auf, dass nicht die Marke im Vordergrund stehen soll.“ Auffällige Burberry-Karos wird man daher kaum an George und Charlotte sehen. „Ein Understatement, das sich auch mit dem Stil vieler Hamburger deckt.“

Besonders oft entdeckt die Poupette-Chefin deshalb die französische Marke Bonpoint auf Fotos mit Charlotte & Co.Canada Goose vancouver Sie selbst konnte nicht widerstehen, als sie ein Kleidchen mit Liberty-Blumen-Print und lavendelfarbener Strickjacke bei Charlotte sah: „Ein ähnliches Outfit hat auch meine Tochter im Schrank.“Schaut her, wir sind wie ihr: In Durchschnitts-Skimode wie aus dem Freizeitkatalog verbringen Herzogin Catherine und Prinz William und die holländische Königsfamilie einen „ganz normalen“ Winterurlaub.Das farbliche Kuddelmuddel auf dem Bild von Prinzessin Beatrix und Clan vermittelt fröhliches Großfamilienchaos, die zwei Bommelmützen der Briten skandalfreie Zweisamkeit.