Canada Goose bestätigt Börsengang – neue Aktie kostet 14 bis 16 kanadische Dollar
Jetzt ist es offiziell: Canada Goose Holdings Inc. hat seine Subordinate Voting Shares („B-Aktien“) an der Toronto Stock Exchange in Kanada sowie an der New Yorker Börse unter „Goos“ gelistet. Start des Börsengangs ist der 16. März 2017.
Das Unternehmen mit Sitz in Toronto plant, 20 Millionen Aktien zu verkaufen mit einem geschätzten Wert zwischen 14 bis 16 kanadischen Dollar (9,85-11,26 Euro). Das Unternehmen könnte so seinen Wert um knapp 320 Millionen Dollar (225 Mio. Euro) anheben.
Der IPO ist die logische Konsequenz aus dem rasanten Wachstum des Unternehmens, das sich vom Nischenausstatter für Outdoor- und Expeditionskleidung in ein globales Unternehmen gewandelt hat, dessen Luxusparkas in mehr als 50 Ländern für 800 bis 1.5000 Dollar verkauft werden. Canada Goose schrieb zum Börsengang, dass die Nettoerlöse aus dem Angebot verwenden werden, um einen Teil der ausstehenden Schulden zurückzuzahlen.
Das im Jahr 1957 unter dem Namen Metro Sportswear Ltd. von Sam Tick gegründete Unternehmen startete als Hersteller von Funktionskleidern, bevor sie in den 1970er Jahren die ersten Daunenjacken produzierten.